Chicken Crime Department in Ratingen

Zurück an den Ursprung der Düsseldorfer Feinkostmanufaktur

Mitten im Wald, gegenüber des Düsseldorfer Polo-Clubs, nahe des Angermunder Sees – da liegt die Keimzelle des 2015 gegründeten Chicken Crime Departments. Hier fing 2012 alles an. Mit Konstantin, Hanni, Nanni, Hilde, Miss Marple, Cagney und Lacey. Gerade die Hennen zogen nicht selten auch außerhalb ihrer Hühnerwiese umher. Als dem Hühnerstall bei seinem neuen Anstrich schließlich auch ein Name gegeben wurde, entschieden sich Olaf und Jürgen für: Chicken Crime Department.

Das Federvieh wachte jedoch nicht nur über Haus und Hof, sondern legte auch fleißig Eier. Zu viele für den täglichen Gebrauch. So kam es, dass die Eier und ein selbstgemachter Eierlikör namens Hildchen, am Gartenzaun verkauft wurden. Mit der Zeit folgten weitere selbstgemachte Liköre und Aufstriche.

Inzwischen gibt es ein Geschäft in Düsseldorf-Flingern, in dem die gesamte Produktpalette verfügbar ist: Handgemachte Aufstriche, Marmeladen, Saucen, Liköre und frische Pestos sind die Schöpfungen der Herren Feldhoff. Und alles ganz anders als man erwartet und denkt. So werden die Pestos beispielsweise ausschließlich aus frischen Kräutern, ohne Knoblauch und auch ohne Nüsse zubereitet. Statt Olivenöl kommt hier Distelöl ins Glas, weil dies den natürlichen Geschmack der wenigen Zutaten besser zur Geltung bringt.

Die Natürlichkeit der Rohstoffe spielt bei den Produkten des Chicken Crime Departments grundsätzlich eine elementare Rolle. So besagt der §2 der auf ihrer Homepage veröffentlichten “12 Paragraphen”: „Man soll schmecken, was im Produkt drin ist… Die Grundzutat ist der Leitfaden des Endgeschmacks.” Daher schmeckt der Gurkenlikör nach Uromas Rezept natürlich nach Gurke, die Kirschmarmelade nach Kirsche und das Bärlauchpesto nach Bärlauch.

Von langweiligen oder eintönigen Kompositionen kann hier deswegen aber nicht ansatzweise die Rede sein, denn der Geschmacksteufel liegt im Detail der teilweise hinzugefügten Komponenten. Viele der Marmeladen werden beispielsweise mit Balsamico oder Hochprozentigem kombiniert, während die Saucen eine kreative Mischung origineller Geschmackskombinationen darstellen.

Anlässlich der Kulinarischen Schnitzeljagd laden die Macher und Kreativen des CCD`s dazu ein, an den Ursprungsort vorbeizuradeln. Zu erblicken, wo die Kräuter gedeihen, welche verwendet werden und wo die Namensgeber, die Chicken, leben. An einem Stand auf ihrem Grundstück präsentiert das CCD`s eine kleine Auswahl seiner Produkte und reicht Köstlichkeiten zum Probieren.

Besuche sie bei der Kulinarischen Schnitzeljagd

Chicken Crime Department Headquarter macht mit am: 13.06.2020
Die Kulinarische Schnitzeljagd ist eine Genusstour, bei der die Teilnehmer ihre Stadt neu erschmecken, allein oder mit Freunden, auf dem Rad oder anders.


Kontaktdaten

Chicken Crime Department in Ratingen Logo
Webseite: www.chickencrime-department.com Facebook logo   Instagram Logo
Telefonnummer: 0211/91197638
Google Maps: Lünen´sche Gasse 12 40489 Düsseldorf

Copyright:
Bild 1: O.Feldhoff | Bild 2: O.Feldhoff


Chicken Crime Department in Ratingen