Bahnhöfchen in Bonn

Genuss in denkmalgeschützten Mauern

Seit Januar 2021 führt Alen Nabaty das Bahnhöfchen und verhilft dem etwas in die Jahre gekommenen Gebäude zu neuem Glanz: Dank aufwändiger Sanierungs- und Renovierungsarbeiten erhielt das ehemalige und noch immer unter denkmalgeschützte Bahnhofsgebäude der einstigen Bröltalbahn einen neuen Look: moderne Möbel, dunkle Farben und industrielles Design steht in Einklang mit einer abwechslungsreichen Küche und einer elegant-lockeren Atmosphäre.


Gastfreundschaft und Vielfalt wird im Bahnhöfchen großgeschrieben. Das Team hegt einen hohen Anspruch an beste Qualität, verwendet möglichst viele regionale und saisonale Produkte, experimentiert mit kreativen Kombinationen und bietet stets einen herzlichen Service. Mit neu interpretierten Klassikern, saisonalen Drinks und abwechslungsreichen Events gibt es hier immer wieder Neues zu entdecken. 


Neben Suppen und Salaten bietet die Küche des Bahnhöfchen eine Vielzahl an Bowls an, die neugierigmachende Namen haben wie 1001 Nacht Bowl, Avocado Bowl oder Asia Pole Bowl. Und auch die frische Pasta ist alles andere als gewöhnlich: Hier reihen sich Rote Bete Gnocchi und schwarze Bandnudeln neben Klassikern wie Tagliarini oder Penne. Fleischliebhaber können im Bahnhöfchen australisches Rinderfilet ebenso kosten, wie das klassische argentinische Black Angus Rumpsteak oder Wiener Schnitzel vom Kalbsrücken. 


Und wer mal etwas anderes als Wein oder Bier trinken mag, findet auf der Getränkekarte eine umfangreiche Auswahl an Gin, Cognac, Vodka, Rum und vor allem Whisky.  

Die Kulinarische Schnitzeljagd ist eine Genusstour, bei der die Teilnehmer ihre Stadt neu erschmecken, allein oder mit Freunden, auf dem Rad oder anders.

Kontaktdaten

Webseite: http://www.bahnhoefchen.de

Google Maps: Rheinaustraße 116, 53225 Bonn

Copyright:
Bild 1: Bahnhöfchen Restaurant | Bild 2: Bahnhöfchen Restaurant

Warenkorb

Summe:   0.00€
inkl. Mwst. zzgl. Versand
0