Titelbild des Artikels: Tag des Glücks - das Glück trotz der Pandemie finden

Tag des Glücks - das Glück trotz der Pandemie finden

Was bedeutet Glück?

Wo findet man Glück?

Welche Tipps gibt es, um glücklich(er) zu werden?

Welche Momente werden als Momente des Glücks wahrgenommen?

Ist Glück an materielle Dinge gebunden?


Tag des Glücks

Am 20.03.2022 ist der Tag des Glücks. Der Tag feiert dieses Jahr sein 10-jähriges Jubiläum, wurde von der UN-Hauptversammlung ins Leben gerufen und steht für mehr Verbundenheit.
Jeder kennt doch die Floskeln: “Du Glückspilz” oder “Da hast du aber mal wieder Glück gehabt”. Solche Sätze werden oft mit dem Zustand assoziiert, dass jemand gerade noch einmal davongekommen ist. Aber Glück ist so viel mehr als das.

Vielleicht hast du dir bei den oben genannten Fragen diese selbst gestellt. Auch wir haben uns damit auseinander gesetzt und einige Schnitzeljäger und Gastronomen für dich interviewt.


Schnitzeljäger und Gastronomen im Interview

Was bedeutet Glück?

Die erste Gedankenverbindung, die viele mit dem Thema Glück aufbringen, ist die Gesundheit. So auch ein Teil unserer Schnitzeljäger, für die es eine Voraussetzung ist, gesund zu sein. Für sie bedeutet Glück aber auch, ein Umfeld um sich herum zu haben, das mit Menschen, bei denen man sich wohlfühlt, gefüllt ist. Glück bedeutet, mit sich selbst im Reinen zu sein, Selbstzufriedenheit. Auch bedeutet es, einer Tätigkeit nachzugehen, die einem Freude bereitet, sei es die Arbeit oder Dinge in der Freizeit.


Monika Skiba von der Speisekammer in Bochum sagt, dass jeder sich mit dem, was er hat, glücklich schätzen soll. Auch die kleinen Dinge im Leben bedeuten Glück. Sie berichtet von einer Initiative in Bochum, die sie mit warmen Speisen unterstützt hat. In diesem Moment bedeutete für sie Glück, anderen eine Freude machen zu können.




Wo findet man Glück?

Wenn man genau darauf achtet, begegnet einem das Glück öfter, als man vielleicht annehmen mag. Oft verschließen wir die Augen davor. Die befragten Schnitzeljäger finden ihr Glück in ihnen wichtigen Menschen. Die Familie, der Partner, die Freunde. All diese Menschen bereichern unser Leben täglich.


Frank von EssIch begegnete uns als ein sehr optimistischer Mensch. Er findet sein Glück überall und sucht auch in jeder vielleicht anfangs schlimmen Situation stets das Glück.
Schnitzeljäger Marc findet Glück in den Begegnungen des Alltags, bei netten Gespräche mit fremden Menschen, die er kennenlernt. Im Dortmunder Stadion trifft er beispielsweise immer wieder auf Menschen, die ihm mit einem hohen Maß an Nettigkeit begegnen und bei denen spürbar ist, dass sie sich ebenfalls freuen, da zu sein.
Monika von der Speisekammer findet ihr Glück in guten Beziehungen und unterstützenden Menschen. Auch ihr Geschäft gibt ihr Kraft. Rückblickend denkt sie außerdem gerne mit einem Lächeln im Gesicht an schöne und erholsame Momente im Urlaub.


Welche Tipps gibt es, um glücklich(er) zu sein?

Wir haben einige Schnitzeljäger und Gastronomen gefragt, welche Weisheiten sie dir mit auf den Weg geben würden. Hier sind ihre Tipps:
“Corona nicht als etwas Negatives zu sehen sondern als eine Möglichkeit selbst aktiv zu werden und Projekte auszuarbeiten” - Jessica, Schnitzeljägerin.
“In jeder Situation das Positive finden und das Glück kommt automatisch zu dir. Eine positive Einstellung zu wahren, ist wichtig” - Frank, Gastronom.
“Sei zufrieden mit dem, was man hat. Auf andere zu schauen und neidisch zu sein, bringt nichts” - Marc, Schnitzeljäger.
“Akzeptiere dich selbst und akzeptiere andere Menschen. Wenn dir ein Mensch etwas bedeutet, ändere deine Einstellung ihm gegenüber und versuche nicht, ihn zu ändern” - Monika, Gastronomin.


Welche Momente werden als Momente des Glücks wahrgenommen?

Momente des Glücks werden von jedem anders wahrgenommen. Manch einer erinnert sich dabei gerne an einen bestimmten Moment voller Freude im Urlaub. Wiederum andere assoziieren Momente des Glücks mit bestimmten Personen und für manche sind es die Glücksmomente im Alltag.


Ist Glück an materielle Dinge gebunden?

Bei dieser Frage denken sich wahrscheinlich viele direkt “Nein!”. Auch die Schnitzeljäger bestätigen, dass Glück nicht an materielle Dinge gebunden ist. “Glück bedeutet Ruhe, Gelassenheit und Zufriedenheit” sagt Frank von Essich - solche Eigenschaften sind nicht mit materiellen Dingen gleichzusetzen oder käuflich zu erwerben. Auch Monika von der Speisekammer und der Schnitzeljäger Marc berichten erneut, dass Glück mit innerem Frieden und zwischenmenschlichen Beziehungen einhergeht. Diese Art von Glück lässt sich nicht mit dem Kauf einer teuren und schönen Jacke aufwiegen. Zusammenfassend lässt sich daher sagen, dass Glück nicht an materielle Dinge gebunden ist und es wichtigere Dinge im Leben gibt. Jedoch bestätigten die Interviewten auch, dass ein gewisses Kontingent, beziehungsweise Maß  an finanziellen Mitteln zum Wohlbefinden beisteuert und damit eine Art Sicherheitsgefühl gewährleistet wird.

Gastronomie im Glück

Das Thema Glück hängt oft mit der Arbeitsstelle zusammen. Viele Schnitzeljäger berichteten, dass sie glücklich sind, wenn sie einen erfüllenden Job haben.
Die Corona-Pandemie macht uns allen zu schaffen und erschwert uns den Alltag. Während viele das Glück hatten, ihrer Arbeit im Home Office nachzugehen, standen andere wiederum vor großen Herausforderungen. Allen voran die Gastronomie. Monika und Frank sind das beste Beispiel dafür, dass auch in schwierigen Zeiten wie diesen die Gastronomie stark ist und dass ein Geschäft mit Leidenschaft weitergeführt werden kann.

Glücksdefinition

Laut Wissenschaftlern liegt der Schüssel zum menschlichen Wohlbefinden bei sozialen Kontakten und darin, eine Sinnhaftigkeit im Leben zu haben – anders gesagt, die Beteiligung an Dingen für das menschliche „Gemeinwohl“. Oder wie der römische Dichter Horatz zu sagen pflegte: „Carpe Diem“ - Nutze den Tag. Mit anderen Worten: Den Moment leben, den Moment festhalten, den Moment nutzen und den Moment genießen.
Schöne Momente mit Menschen, die einem wichtig sind - darum geht`s. Auch bei unserer Kulinarischen Schnitzeljagd haben sowohl die Teilnehmer, als auch die Gastronomen stets ein Lächeln im Gesicht. In vielen verschiedenen Städten kannst du mit dem Fahrrad oder zu Fuß einen glücklichen Tag genießen.


Über die Kulinarische Schnitzeljagd

Die Kulinarische Schnitzeljagd ist eine Genusstour, bei der die Teilnehmer ihre Stadt neu erschmecken, allein oder mit Freunden, auf dem Rad oder anders.
In unserem Genussmagazin stellen wir Restaurants, Cafés und Feinkostläden vor und veröffentlichen Interviews und Berichte zu kulinarischen Themen.