Mit der Rikscha die Kulinarische Schnitzeljagd erleben

Zum Auftakt der diesjährigen Schnitzeljagd-Saison haben wir für dich einen Erfahrungsbericht einer Teilnehmerin aus dem letzten Jahr. Schnitzeljägerin Sarah hat für ihre Familie nämlich kurzerhand zwei Rikschas gebucht, damit auch ihre 95-jährige Oma mitfahren konnte.

Du möchtest die Kulinarische Schnitzeljagd auch mit einer Rikscha erleben? – Erfahre hier mehr zu den Sonderkonditionen für alle Schnitzeljäger in Düsseldorf und Köln.

Ein wichtiger Bestandteil der Kulinarischen Schnitzeljagd ist die individuelle Durchführung der Tour. Es spielt keine Rolle, wo man die Tour beginnt, wie viele Läden man in der vorgegebenen Zeit besucht und auch nicht, mit welchem Transportmittel man die Tour zurücklegt: Ob mit dem Fahrrad, zu Fuß, mit dem Auto, öffentlichen Verkehrsmitteln oder einer Rikscha – inklusive Fahrer.

Bei der Düsseldorfer Tour am 6. Juli 2019 gab es ein Novum, was die Bestreitung der Kulinarischen Schnitzeljagd anbelangt: Die wahrscheinlich älteste Schnitzeljägerin bestritt die Tour zusammen mit ihrer Schwiegertochter, ihrer Enkelin und dessen Mann. Die Oma von Enkelin Sarah war zu diesem Zeitpunkt bereits stolze 95 Jahre alt. Die etwa 20 km lange Tour mit dem Fahrrad abzufahren oder ein Mix aus öffentlichen Verkehrsmitteln oder Laufen wäre daher keine Option gewesen.

Neue kulinarische Genüsse für jedes Alter

Sarah ist Wiederholungstäterin und hat bereits an mehreren Kulinarischen Schnitzeljagden teilgenommen. Als familiärer Mensch war es ihr ein Bedürfnis, ihre Oma ein Mal mitzunehmen. Trotz ihres stattlichen Alters, ist Sarahs Oma ein agiler Mensch. Sie hat schon viel von der Welt gesehen und dennoch gab es auch für sie die ein oder andere kulinarische Überraschung bei der Schnitzeljagd: Bei Lakrids verkostete sie das erste Mal in ihrem Leben Lakritz-Eis: „Also, so ein Eis hab ich noch nie gegessen. Und ich hab` in Japan schon einmal Rote-Bohnen-Eis gegessen, aber noch nie Lakritze,” erzählt sie. Dank der Rikschas konnte die Familienbande bis auf die letzten Meter an den Container auf dem Carlsplatz heranfahren.

Auch der Wassermelonensalat bei Frucht & Genuss stellte für die Rentnerin ein kulinarisches Novum dar. Ihr Überraschungssieger war jedoch die Pistaziencreme von Lettinis. Nachdem Sarah ihr erklärte, dass es sich dabei nicht um Senf auf Erdbeeren handele, und sie die Erdbeere mit grünem Häubchen probierte, beschließt sie sie: „Sarah, schau bitte nach, wo ich davon ein Glas kriegen kann.“

Insgesamt war der Ausflug für die Familie ein voller Erfolg: „Wir haben zwar nicht alle Stationen geschafft, aber immerhin mehr als die Hälfte. Irgendwann dürfen die alten Knochen auch müde sein.”, resümiert Sarahs Oma. „Aber wir sind überall herzlich empfangen worden. Es ist immer irgendwoher ein Stuhl organisiert worden und viele haben sich die Zeit genommen, mir noch etwas zu erklären. Auch wenn es dann nochmal laut wiederholt werden musste”, schmunzelt die Seniorin. “Sogar ein kurzzeitig vergessener Hut wurde mir nachgetragen – da hatte ich das Fehlen noch nicht einmal bemerkt.”

Die Kulinarische Schnitzeljagd mit der Rikscha erleben

Um ihre Oma mit zur Kulinarischen Schnitzeljagd nehmen zu können, begab Sarah sich auf die Suche nach einem Rikscha-Verleih in Düsseldorf. Eine E-Mail und ein kurzes Telefonat, in dem sie bestätigte, dass sie wirklich zwei Rikscha-Fahrer für einen ganzen Tag buchen wolle, genügte. Schließlich vereinbarten sie einen individuellen Treffpunkt aus, der zur Route passte.

Da die beiden Rikschas unterschiedliche Einstiegshöhen hatten, wurde Sarahs Oma in die niedrigere gesetzt. Auch wenn der Fahrer beim Ein- und Ausstieg behilflich war, sollten ältere Menschen oder Menschen mit Gehproblemen gegebenenfalls einen kleinen Schemel als Einstiegshilfe mitnehmen.

Die Tour ließ sich gut mit der Rikscha abfahren. Da die meisten Läden ohnehin darauf achten, ausreichend Platz für das Abstellen von Fahrrädern bereitzustellen, gab es auch für die Rikscha-Fahrer keine größeren Probleme an den verschiedenen Stationen.

Die Kulinarische Schnitzeljagd wurde durch die Rikscha-Fahrt also um ein weiteres mögliches Transportmittel erweitert.

Buche eine Rikscha für die Kulinarischen Schnitzeljagden in Düsseldorf und Köln

Inspiriert durch Sarahs Familie gibt es in diesem Jahr für die Teilnehmer der Kulinarischen Schnitzeljagden in Düsseldorf und Köln exklusive Kooperationen. Für beide Städte wurden für jeden Termin 3 Rikschas reserviert.

In Düsseldorf ist Düssel Rikscha der Kooperationspartner. Hier kostet eine Rikscha für 2 Personen inklusive Fahrer für 11 bis 18 Uhr 120 €.

Kontakt unter 0177 – 23 53 786 und duesselrikscha@googlemail.com

In Köln findet die Buchung über Rikscha 4 U statt. Hier liegt der Preis für eine Rikscha für 2 Personen inklusive Fahrer von 11 bis 18 Uhr bei 199€

Als Begrüßungsgeschenk erhält jeder Schnitzeljäger ein exklusiv produziertes Rikscha-Bier – wahlweise ein Pils oder ein IPA.

Kontakt unter 0176 34088318 sowie 0221 45390600 und info@rikscha4u.de

Die Buchung erfolgt direkt über die Rikscha-Anbieter. Bei der Buchung sollte dazu gesagt werden, dass man an dem Tag bei der Kulinarischen Schnitzeljagd mitfährt.

Wichtig: Tickets für die Kulinarische Schnitzeljagd sind nicht im Preis enthalten. Diese müssen zusätzlich gekauft werden.

Düssel Rikscha
Jana Lang

Übrigens: Ich bin Jana und der Schreiberling dieses Genussmagazines. In den letzten zehn Jahren ist Kochen und Ernährung eines meiner größten Hobbys geworden. Am liebsten vegetarisch oder vegan. Wenn ich ausnahmsweise mal nicht wild in die Tasten haue oder ein mehrgängiges Abendessen zubereite, widme ich mich meinen beiden flauschigen Katzen Judy und Laylo. Oder entdecke die Welt. Im Kleinen wie im Großen.

Was haltet ihr davon, die Kulinarische Schnitzeljagd mit einer Rikscha abzufahren?

Ich freue mich über eure Meinung.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Gerne kannst du uns deine Meinung zu dem Artikel sagen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.