Steinschenhof in Duisburg

Vom herangespülten Steinchen zum Hof

Der Steinschenhof im Duisburger Stadtteil Baerl wurde erstmals im Jahre 1357 erwähnt. Seinen Namen erhielt er von einem großen Stein, der vom Rhein angespült wurde und genau dort liegen blieb, wo der Steinschenhof schließlich gegründet wurde. In den darauffolgenden 600 bis 700 Jahren ist viel geschehen. Seit fast 30 Jahren betreibt die Familie Weyand inzwischen ihren landwirtschaftlichen Betrieb samt Hofladen auf dem Gelände des Steinschenhofs.

Neben selbst erzeugten Produkten wie Kartoffeln, Kürbissen, etwas Gemüse und Eiern von freilaufenden Hühnern, produziert der Familienbetrieb Fruchtaufstriche, Liköre und so manch andere Köstlichkeit – probieren lohnt sich!

Das Sortiment des Hofladens wird abgerundet durch Zukaufprodukte anderer, größtenteils regionaler, Berufskollegen. So wird die Produktpalette an Obst und Gemüse erweitert. Neue Produktkategorien wie Milch, Kuh- und Ziegenkäse, Wurst, Säfte, Müslis oder Wein runden das Angebot für den täglichen Bedarf ab.

Die Famile Weyand freut sich über zahlreiche Stammkunden, die ihnen über viele Jahre hinweg die Treue halten, aber natürlich auch über jeden neuen Kunden, der den Weg zu ihrem Bauernhof findet.

Besuche sie bei der Kulinarischen Schnitzeljagd

Steinschenhof macht mit am: 29.08.2020
Die Kulinarische Schnitzeljagd ist eine Genusstour, bei der die Teilnehmer ihre Stadt neu erschmecken, allein oder mit Freunden, auf dem Rad oder anders.


Kontaktdaten

Steinschenhof in Duisburg Logo
Webseite: http://www.steinschenhof.de  
Telefonnummer: 02841 80681
Google Maps: Steinschenstrasse 5 47199 Duisburg-Baerl

Copyright:
Bild 1: Sibille Weyand | Bild 2: Sibille Weyand


Steinschenhof in Duisburg