Crowdfuning: Die Kulinarische Schnitzeljagd bei Startnext

Seit fünf Jahren organisieren wir die Kulinarische Schnitzeljagd in Düsseldorf. Nachdem sie in diesem Jahr erstmalig auch in Duisburg, Köln, Mönchengladbach und Mülheim an der Ruhr stattgefunden hat, möchten wir nun deutschlandweit durchstarten. Eine Crowdfunding-Kampagne bei Startnext soll uns dabei helfen.

Die Kulinarische Schnitzeljagd begann vor fünf Jahren als „Nebenbei“-Event unseres damaligen Start-ups die abendtüte. Das ursprünglich als einmaliges Event angelegte Streetfood-Festival der anderen Art kam bei den Teilnehmern gut an. Mit Hilfe von Feedback und vielen Gesprächen entwickelte sich nach und nach die Kulinarische Schnitzeljagd, wie man sie seit den letzten drei Jahren kennt. Noch immer unterhalten wir uns mit den Teilnehmern, fragen während der Tour wie es ihnen gefällt und im Nachhinein, was wir besser machen könnten. Denn als junges Start-up probieren wir stetig besser zu werden und zu wachsen.

Von NRW nach ganz Deutschland

Nach den ausverkauften Düsseldorfer Touren und den erfolgreichen Premieren in den anderen Städten, möchten wir nun über unsere Region hinaus wachsen. Für das nächste Jahr waren schon länger auch Touren in anderen Städten NRWs geplant, jetzt haben wir beschlossen, gleich den großen Sprung zu wagen: Wir möchten Städte in ganz Deutschland mit unserer kulinarischen Entdeckertour erobern.

Deutschlandweit sollten kulinarische Jäger die Möglichkeit haben:

  • Einen genussreichen Tag mit vielen leckeren Kostproben zu erleben
  • Neue Menschen in entspannter und lockerer Atmosphäre kennenzulernen
  • Inhabergeführte Läden zu entdecken, von denen sie womöglich noch nie etwas gehört haben
  • Diese kleinen Läden durch einen etwaigen erneuten Besuch zu unterstützen und davor zu bewahren, schon kurze Zeit nach der Eröffnung wieder schließen zu müssen
  • Städte von ihrer fahrradfreundlichen Seite kennenzulernen

Crowdfunding bei Startnext

Zwischen dem 29.10. und 30.11. läuft unsere erste Crowdfunding-Kampagne unter startnext.de/kuschnija

Bei unserer Crowdfunding-Kampagne habt ihr die Möglichkeit, uns beim Verwirklichen unserer Ziele zu helfen.

Das Planen und die Durchführung der Kulinarischen Schnitzeljagd in anderen Städten erfordert Einiges an personellen Aufwand, allen voran die lokalen Scouts, die die Touren vor Ort planen. Um diese Helfer vor Ort bezahlen zu können und die parallel laufende Arbeit in unserer Zentrale zu bewältigen, benötigen wir Geld, das wir mit Hilfe der Crowdfunding-Kampagne generieren wollen. Dafür haben wir uns zwei Finanzierungsziele gesetzt:

Mit dem ersten Ziel in Höhe von 10.000 € könnten wir die Schnitzeljagd in vier neuen Städten planen und 1600 Schnitzeljägern 60 Läden vorstellen. Unser 2. Finanzierungsziel liegt bei 30.000 €. Damit könnten wir die Kulinarische Schnitzeljagd in mindestens 12 weitere Städte bringen und über 5000 Teilnehmern mindestens 180 weitere Restaurants, Cafés und Feinkostläden vorstellen.

Warum ihr uns dabei unterstützen solltet?

Natürlich freuen wir uns, wenn ihr uns aus ideologischen Gründen unterstützt und einen frei gewählten Betrag spendet. Aber wir drücken unsere Freude über eure finanzielle Unterstützung auch gerne mit sogenannten Dankeschöns aus. Zu Beginn der Kampagne habt ihr bereits die Wahl zwischen verschiedenen rabattierten Tickets, einem Jute-Beutel, einem Shirt, einem Fahrradsattelbezug, einer VIP-Rikscha-Fahrt oder symbolischen Karma-Punkten. Im Laufe der Kampagne wird voraussichtlich noch das ein oder andere Dankeschön hinzukommen. Immer wieder einen Blick auf die Kampagne zu werfen, lohnt sich also.

#Kuschnija

Damit die Crowdfunding-Kampagne erfolgreich wird, brauchen wir – richtig – eine Crowd. Also eine Menge von Menschen, die uns dabei unterstützen. Im Idealfall natürlich direkt durch den Kauf eines Dankeschöns. Damit möglichst viele Dankeschöns bestellt werden, müssen wir allerdings noch viel bekannter werden und an dieser Stelle kommt ihr mit ins Spiel:

Bitte postet über uns, verlinkt uns, hashtagt uns und teilt den Projektlinkt startnext.de/kuschnija – am liebsten mit der ganzen Welt. Eure Freunde, Familie oder Vereine wären aber auch schon ein guter Anfang. Schreibt uns, wenn wir euch Flyer schicken dürfen, die ihr irgendwo auslegt oder wenn ihr Veranstaltungen kennt, auf denen wir uns unbedingt blicken lassen sollten. Für den nächsten großen Schritt brauchen wir jede Unterstützung. Und wie heißt es doch so schön? Ein Schnitzeljäger kommt selten allein – also zeigt uns, dass wir nicht alleine sind und gemeinsam mit eurer Hilfe bald Städte in ganz Deutschland mit unserem Konzept bereichern können!