Was macht ein Scout der Kulinarischen Schnitzeljagd?

Die Kulinarische Schnitzeljagd begeistert seit Jahren viele Menschen. Nachdem wir die ersten Jahre nur in Düsseldorf Touren angeboten haben, kommen inzwischen nach und nach weitere Städte hinzu. Um die Tour auch außerhalb Düsseldorfs realisieren zu können, brauchen wir lokale Scouts vor Ort.

Was genau ist die Kulinarische Schnitzeljagd?

Die Kulinarische Schnitzeljagd ist eine kulinarische Sightseeing-Tour durch deine Stadt.

Susanna und Peter aus Düsseldorf haben sie 2014 erfunden und jedes Jahr wächst die Fan-Gemeinde.
Eine Kulinarische Schnitzeljagd besteht aus 12 teilnehmenden Läden (Cafés, Restaurants und Lebensmittel-Einzelhändler) und bis zu 400 Kunden (Schnitzeljäger).
Die Schnitzeljäger fahren selbstständig und individuell an einem festgelegten Termin zwischen 11-18 Uhr (meistens Samstag) alle Läden ab. Die Reihenfolge ist dabei frei wählbar, somit ist immer nur eine überschaubare Anzahl von Kunden vor Ort.
Jeder Schnitzeljäger bekommt gratis in jedem Laden eine kulinarische Überraschung (Getränk, kleine Speise). Nur eine Kostprobe, da die Teilnehmer ja in jedem Laden etwas probieren wollen.
Am Ende der Tour bewerten die Schnitzeljäger die Läden und geben Feedback.

Das Besondere an der Kulinarischen Schnitzeljagd ist, neben der Möglichkeit neue Läden und Stadtteile kennen zulernen, der Event-Charakter der Veranstaltung. Die entspannte und fröhliche Atmosphäre lädt ein, neue Leute kennenzulernen und einen genussreichen, netten Tag zu verbringen.

Hier bekommst du einen Eindruck von unseren Touren : So war die erste kulinarische Schnitzeljagd 2019 oder Et kütt wie et kütt – Die erste Kulinarische Schnitzeljagd in Köln

Was macht ein Scout der Kulinarischen Schnitzeljagd?

Als Scout planst du in deiner Stadt eine Tour der Kulinarischen Schnitzeljagd. Das bedeutet, dass du die Tour neu entwickelst.

Deine Aufgaben als Scout im Überblick:

  • Auswahl der teilnehmenden Läden
  • Ansprechpartner für diese Läden
  • Entwicklung von mindestens einer Tour
  • Regelmäßige Aktualisierung und Ergänzung der Tour
  • Schnittstelle zwischen den Läden und dem Düsseldorfer Team

Als Scout sollte man offen, kommunikativ und verhandlungssicher sein. Natürlich ist es wichtig, dass du in der Gastro-Szene der jeweiligen Stadt bereits gut vernetzt bist.

Da die Kulinarische Schnitzeljagd etwas Besonderes für die Teilnehmer ist, sollten die teilnehmenden Läden gut ausgesucht werden. Große Ketten sind hier fehl am Platz. Stattdessen gilt es, inhabergeführte Läden ausfindig zu machen. Sie können sowohl ganz neu in der Stadt sein, als auch bereits zu den Geheimtipps zählen. Wichtig ist, dass die Läden interessant sind und es eine ausgewogene Tour wird. Dass also nicht nur süße Cafés oder ausschließlich Weinhandel an der Tour teilnehmen.

2019 haben wir bereits Touren in Duisburg, Köln, Mönchengladbach und Mülheim an der Ruhr organisiert. In unserem Interview “Die Gesichter hinter den Touren” erzählen dir unsere Scouts, was sie an ihrer Arbeit lieben und auch, welchen Herausforderungen sie dabei begegnen. Ihre Antworten geben dir einen unmittelbaren Eindruck, wie deine Arbeit als Scout aussehen könnte.

Was wir von einem guten Scout erwarten

Als Scout arbeitest du selbstständig und eigenverantwortlich in deiner Stadt.

Was wir von dir erwarten:

  • Selbstständiges Arbeiten
  • Teamfähigkeit
  • Die Bereitschaft, dein Wissen über deine Stadt zu teilen
  • Verhandlungsgeschick
  • Offen für Neues
  • Flexibles Zeitmanagement
  • Sicher im Umgang mit Computer und Internet

Grundsätzlich bist du frei in deiner Zeiteinteilung. Vereinbarte Termine, beispielsweise mit uns oder den teilnehmenden Läden, sollten aber natürlich eingehalten werden.

Was nicht zu den Aufgaben eines Scouts gehört

Die Arbeit des Scouts gilt als abgeschlossen, sobald die Tour vollständig erstellt wurde. Als Scout bist du kein Tourguide, der die Teilnehmer während der Tour begleitet. Das Team in Düsseldorf kümmert sich um alles andere. Das bedeutet:

  • Marketing
  • Werbung
  • Onlineverkauf der Tickets
  • Versand der Tickets an die Teilnehmer
  • Versand von Tickets an die teilnehmenden Läden
  • Kunden-Support bei Problemen
  • Beantwortung von Fragen der Ladenbesitzer
  • Koordination der verschiedenen Touren

Was kann ein Scout verdienen?

Gute Arbeit muss auch gut entlohnt werden. Deshalb erhältst du für jede Erstellung einer komplett neuen Tour einen fixen Betrag. Für jede weitere Durchführung dieser Tour – für die du in der Regel maximal 1/3 der Läden neu akquirieren musst – erhältst du eine Umsatzbeteiligung. Damit wird sichergestellt, dass du für deine erste Tour auch dann voll bezahlt wirst, wenn noch nicht so viele Tickets verkauft werden sollten. Für alle darauffolgenden Touren erhältst du eine Umsatzbeteiligung. Die Arbeit eines Scouts kann also zu einem guten Nebenverdienst aufgebaut werden.

Übrigens: In größeren Städten (z.B. Köln, Hamburg, München, Berlin) ist es sinnvoll, mehrere unterschiedliche Touren (Nordstadt, Innenstadt etc.) anzubieten.

Wie kann ich mich bewerben?

Schau dir zunächst mein Video an.

Sende mir bitte anschließend ein Bewerbungsvideo, in dem du mir die folgenden drei Fragen beantwortest:

1) Warum bist du die geeignete Person für diese Aufgabe?

2) Welche Erfahrung hast du bisher im Vertrieb?

3) Welche drei Läden sollen auf jeden Fall bei der ersten Kulinarischen Schnitzeljagd in deiner Stadt mitmachen?

Bitte schick das Video an jobs[@)kulinarische-schnitzeljagd.de