Ricks Café in Mülheim – Interview mit Marion Appenzeller

Ricks Café ist ein Familienbetrieb, der inzwischen in der dritten Generation geführt wird. Hausgemachte Kuchen, Waffeln und ein gemütliches Ambiente sorgen für Wohnzimmeratmosphäre mitten in der Mülheimer Innenstadt.

Ricks Café ist in diesem Jahr zum 1. Mal bei der kulinarischen Schnitzeljagd dabei und nimmt am 21.9. daran teil.

Was findest Du an der kulinarischen Schnitzeljagd so besonders?

Marion: Die Kulinarische Schnitzeljagd belebt die Stadt und auch meinen Laden. Leute aus anderen Städte kommen nach Mülheim und am Tag selbst ist es ein Mix aus Tages-Event und durch die Gutscheine im Booklet wird daraus voraussichtlich auch ein Folgegeschäft für uns.

Seit wann gibt es Deinen Laden in Mülheim und warum?

Marion: Ricks Café gibt es seit zehn Jahren, weil mein Mann – ein leidenschaftlicher Konditor – und ich unbedingt ein Café führen wollten.

Beschreibe Deinen Laden in drei Worten.

Marion: Familiär, alles hausgemacht, Live-Musik

Welches Deiner Produkte gefällt Deinen Kunden am Besten und warum?

Marion: Unsere Möhren-Ingwersuppe. Sie ist außergewöhnlich lecker, vegan und mit original indischen Gewürzen vom srilankischen Koch gezaubert – eine treue Seele!

Worauf legst Du in Deinem Laden besonderen Wert?

Marion: Auf eine persönliche Ansprache der Gäste. Sie fühlen sich hier wie im eigenen Wohnzimmer einfach pudelwohl, weswegen bei uns auch sehr individuelle Familienfeiern möglich sind!

Was macht die Innenstadt als Standort für Deinen Laden so besonders?

Marion: Wir sind mittendrin!

Was gefällt Dir an der kulinarischen Szene in Mülheim am meisten?

Marion: Leider nichts.

Wolltest Du schon als Kind ein eigenes Unternehmen führen und wenn ja, warum?

Marion: Ja, weil ich schon immer gerne selbst Entscheidungen getroffen habe.

Wo gehst Du essen, wenn Du selbst keine Lust auf Kochen hast?

Marion: Im Restaurant Orsoyer Berg in Baerl, oder Haus Schönberger in Heiligenhaus in der Villa Vue.

Was kochst Du privat im Alltag?

Marion: Vegetarisches Essen.

Weitere Interviews

Frank RinkLenka Rink

Frank Rink von Juut Food in Bonn im Interview

/
Belgische Fritten auf der Poppelsorfer Meile in Bonn. Im Interview verrät Frank Rink, wie schwer es war, eine original Belgische Frittieranlage zu bekommen und wie es dazu kam, dass es bei Juut Food Fritten mit süßem Topping als Dessert gibt.
Gizem und JudithŞeyma Esma Özkan

Gizem Bulut und Judith Grünewald von Fil Mea in Mönchengladbach im Interview

/
Gizem und Judith haben mit Fil Mea den ersten konventionellen Unverpacktladen in Mönchengladbach eröffnet. Per Videoanruf haben wir sie interviewt und mit ihnen über ihr Konzept und den Charme der Mönchengladbacher Gastro-Szene gesprochen.
Heimatjuwel

Marcel Görke vom Heimatjuwel in Hamburg im Interview

/
Marcel Görke hat schon in vielen Sterneküchen gekocht. 2016 eröffnete er sein erstes eigenes Restaurant. Im Interview verriet er uns, was Heu auf seiner Speisekarte verloren hat und mit welchem Spitzenkoch er gerne mal den Kochlöffel schwingen würde.