Interview mit Silke Maas von der Eisdiele Zum Kuckuck in Duisburg

Silke Maas liebt das dörfliche Flair in Duisburg-Neuenkamp und gutes Handwerk. Aus diesem Grund stellt sie all ihre Eissorten aus Milch, Sahne und frischen Früchten selbst her. Als Hommage an die Rheinorangen-Skulptur, die ganz in der Nähe der Eisdiele Zum Kuckuck ist, hat sie sogar ein eigenes Eis kreiert.

Die Eisdiele Zum Kuckuck ist in diesem Jahr zum 1. Mal bei der kulinarischen Schnitzeljagd dabei und nimmt am 29.06.19 daran teil.

Was findest Du an der kulinarischen Schnitzeljagd so besonders?

Silke: Dass man nach etwas sucht, das man nicht kennt und dass eine Schnitzeljagd super spannend ist!

Seit wann gibt es Deinen Laden in Duisburg-Neuenkamp und warum?

Silke: Die Eisdiele Zum Kuckuck gibt es seit 1989, also schon 30 Jahre!

Beschreibe Deinen Laden in drei Worten.

Silke: Tante Emma Laden.

Welche Geschäftsphilosophie hast Du?

Silke: Er ist klein aber fein mit wenig Eissorten, aber dafür ist es immer selbst hergestelltes frisches Eis !

Worauf legst Du in Deinem Laden besonderen Wert?

Silke: Dass der große Kunde zum kleinen Kunden mit großen Augen wird und dass sich jeder wohl fühlt!

Worauf kann man sich in Deinem Laden immer freuen?

Silke: Auf ein Lächeln.

Was macht den Neuenkamp als Standort für Deinen Ladens so besonders?

Silke: Neuenkamp hat noch Dorfcharaker, man kennt sich.

Was gefällt Dir an der kulinarischen Szene in Duisburg am meisten?

Silke: Dass man so viele unterschiedliche Menschen trifft, die alle nur das Eine suchen:  Guten Geschmack und Geselligkeit.

Wolltest Du schon als Kind ein eigenes Unternehmen führen und warum?

Silke: Jaaaa, das wollte ich immer schon… Ich habe bei uns im Garten immer schon Obst- Gemüseladen gespielt. Und Beerdigungen habe ich auch nachgespielt, ich habe sämtliche Tiere zu Grabe getragen…lach.

Wo gehst Du essen, wenn Du selbst keine Lust auf Kochen hast?

Silke: Im kleinen Prinzen.

Was kochst Du privat im Alltag?

Silke: Ich koche grundsätzlich einfach und gesund.

Weitere Interviews

Imbiss "Der Holländer"Bild: Dieter Hoesch
,

Imbiss "Der Holländer" in Mülheim - Interview mit Bert Groot Baltink

Holländer lieben bekanntlich Fahrradfahren, Gewässer und Happenings. Da trifft es sich gut, dass der direkt an der Ruhr gelegene Imbiss "der Holländer" bei unserer ersten kulinarischen Schnitzeljagd in Mülheim mitmacht. Bert Groot Baltink eröffnete im Mai 2007 seinen Imbiss und bietet dort seitdem holländische Spezialitäten in gemütlicher Atmosphäre an.
Ricks Café in MülheimBild: Marion Appenzeller
,

Ricks Café in Mülheim - Interview mit Marion Appenzeller

Ricks Café ist ein Familienbetrieb, der inzwischen in der dritten Generation geführt wird. Hausgemachte Kuchen, Waffeln und ein gemütliches Ambiente sorgen für Wohnzimmeratmosphäre mitten in der Mülheimer Innenstadt. 
Dümptener Bauernhof in MülheimBild: Sibylle Stengel-Klemmer
,

Dümptener Bauernhof in Mülheim - Interview mit Christiane in der Beeck - Bolten

Der Dümptener Bauernhof - Hof in der Beeck vereint Familientradition mit modernem Landleben. Bereits seit 40 Jahren werden hier mit Herz und Handwerk hochwertige Lebensmittel produziert. Den Kunden werden nicht nur Lebensmittel verkauft, sondern jeder Besuch des Hofladens wird zu einer kleinen Auszeit, bei der gelacht und auch schon mal geweint wird.