Interview mit Natalia Slomczewska von LAKRIDS by Bülow

LAKRIDS by Bülow entwuchs einer 2007 auf Bornholm gefassten Vision, die Vielseitigkeit von Lakritz publik zu machen. In dem kleinen Seefracht-Container-Laden auf dem Carlsplatz kann jeder Kunde die unterschiedlichen Produkte probieren und herausfinden, wie er Lakritz in sein Kochen integrieren könnte. Natalia Slomczewska erzählte uns, wie sie mit dem Laden versucht, die Welt dazu zu bringen, Lakritz zu lieben.

LAKRIDS ist in diesem Jahr zum 1. Mal bei der kulinarischen Schnitzeljagd dabei und nimmt am 1. Juni, 6. Juli und 14. September daran teil.

Was findest Du an der kulinarischen Schnitzeljagd so besonders?

Natalia: Sie bringt Menschen zusammen und man lernt so viele Läden in Düsseldorf kennen.

Seit wann gibt es Deinen Laden in Düsseldorf und warum?

Natalia: Unseren Store am Carlsplatz gibt es nun seit Oktober 2015 auf dem Carlsplatz.

https://lakridsbybulow.de/

Welche Geschäftsphilosophie hast Du?

Natalia: We want to make the world love liquorice.

Was ist das Besondere an Deinen Produkten?

Natalia: Lakritz in dieser Form gibt es nur bei uns. LAKRIDS by Johan Bülow bietet Produkte auf hohem Qualitäts­niveau mit feinsten Geschmacks­erlebnissen. Wir bieten eine feine Auswahl der besten Geschmacks­varianten der skandina­vischen Spezialität.
Unser Sorti­ment besteht zu 100% aus Produkten mit und um Lakritz, dem Gewürz, das man aus der Süß­holz­wurzel gewinnt. Es gibt Lakritz in Schokolade, pure Lakritze, Bio-Lakritze und Lakritz-Gewürze zum Kochen. All unsere Produkte sind gluten­frei. Die wichtigste Zutat in unseren Gourmet-Lakritzen ist Liebe.

Worauf kann man sich in Deinem Laden immer freuen?

Natalia: Bei uns kann man alles was man sieht auch probieren, es gibt zu jeder Kugel ein freundliches Lächeln dazu.

Was macht die Carlstadt als Stadtteil Deines Ladens so besonders?

Natalia: Der Carlsplatz ist der beste Standort, den wir uns in Düssel­dorf vorstellen können. Hier kann man in Ruhe durch die Gassen des Marktes schlendern, die Düfte der frischen Produkte riechen und natürlich auch die hoch­wertigsten und besten Lebens­mittel einkaufen, die man in- und um Düssel­dorf herum finden kann.
Eine besondere Markt­atmosphäre, wo jeder Verkäufer seine Produkte kennt und diese im wahrsten Sinne mit Leib und Seele anbietet – das ist ein echtes Einkaufs­erlebnis. Es ist auch nach­haltig und das Beste für jeden Kunden, der Wert auf gute Produkte und eine gesunde Er­nährung legt.

https://lakridsbybulow.de/

Was gefällt Dir an der kulinarischen Szene in Düsseldorf am meisten?

Natalia: Die Auswahl an kulinarischen Spezialitäten ist in Düsseldorf besonders groß, das beste Beispiel wäre der Carlsplatz: Hier findet man neben selbstgemachten Nudeln auch leckerem Käse auch qualitativ hochwertiges Fleisch, frischen Fisch und dazu den passenden Wein.

Weitere Interviews

La Tienda in MönchengladbachBild: Siddika Michiels
,

Interview mit Siddika Michiels von La Tienda in Mönchengladbach

Siddika Michiels hat eine große Leidenschaft für Weine! Insbesondere die spanischen haben es ihr angetan, doch mit der Zeit kamen auch immer mehr heimische und internationale Weine hinzu, die sie in ihrer Vinothek inzwischen seit über 20 Jahren vertreibt. Uns verriet sie, was ihren Laden so besonders macht.
Ehren Schokoschurken in MönchengladbachMelissa Strecker, Julia Weckauf
,

Interview mit Melissa Strecker von den Ehren Schokoschurken in Mönchengladbach

Bei den Ehren Schokoschurken wird noch echtes Handwerk betrieben! Alle Bonbons werden nach Rezepten von Hubert Ehren, dem Gründer der Ehren Zuckerwarenfabrik mit Maschinen aus der Nachkriegszeit produziert.
Cafe Tapku in KölnBild: Dieter Edling
,

Interview mit Dieter Edling vom Café Tapku in Köln

Dieter Edling hat sich vor knapp fünf Jahren seinen Traum verwirklicht und das Café Tapku im Kölner Stadtteil Neu-Ehrenfeld eröffnet. Gäste können sich hier auf Frühstück, einen Mittagstisch, Tapas oder die inzwischen stadtbekannten selbstgemachten Kuchen und Torten freuen.