Interview mit Iris Frenzen von Frenzen Restaurant & Event e.K.

Das Restaurant Frenzen kocht vorwiegend mit regionalen und grundsätzlich mit frischen Zutaten. In gemütlich-moderner Atmosphäre können hier neu definierte Spezialitäten der gehobenen gutbürgerlichen Küche gegessen werden. Wer gerne verschiedene Gerichte probiert, dem empfiehlt Iris Frenzen das Gericht 3 für 12 – drei kleine Speisen für 12 Euro.

Das Frenzen Restaurant & Event e.K. ist in diesem Jahr zum 1. Mal bei der kulinarischen Schnitzeljagd dabei und nimmt am 7. September in Mönchengladbach daran teil.

Was findest Du an der kulinarischen Schnitzeljagd so besonders?

Iris: Es ist eine tolle Möglichkeit, neue Menschen auf unser herausragendes Angebot aufmerksam zu machen.

Seit wann gibt es Deinen Laden in Mönchengladbach und warum?

Iris: Seit November 2017. Mönchengladbach ist meine Heimat und so ein Laden hat uns noch gefehlt.

https://www.frenzen-mg.de/

Beschreibe Deinen Laden in drei Worten.

Iris: Frisch. Regional. Lecker.

Was ist das Besondere an Deinen Produkten?

Iris: Wir kennen bei den Hauptprodukten jeden Lieferanten persönlich und alle haben ihren Sitz in Mönchengladbach. So gewährleisten wir Qualität und Frische.

Welches Deiner Produkte gefällt Deinen Kunden am Besten und warum?

Iris: Unser Bestseller ist das Wiener Schnitzel. Wir verwenden zarten Kalbsrücken vom Metzger, servieren dazu die Frenzen-Fritte, die aus frischen Kartoffeln gemacht wird und variieren jeden Monat den dazu gereichten hausgemachten Salat.

Welches Deiner Produkte gefällt Dir am Besten und warum?

Iris: 3 für 12, was bedeutet, dass man 3 kleine Speisen für 12,- € bekommt. Ich liebe Vielfalt und Liebe zum Detail!

Was macht Gladbach als den Stadtteil Deines Ladens so besonders?

Iris: Der Laden liegt am Fuße der Altstadt und ist damit voller Geschichten!

https://www.frenzen-mg.de/#index

Wo gehst Du essen, wenn Du selbst keine Lust auf Kochen hast?

Iris: In Mönchengladbach gibt es einige gute Lokale und mir fällt es schwer eins herauszuheben. Aber es darf dann gerne nicht die deutsche Küche sein. :-)

Weitere Interviews

Alexandra RohtBild: Alexandra Roht

Interview mit Silke Maas von der Eisdiele Zum Kuckuck in Duisburg

Silke Maas liebt das dörfliche Flair in Duisburg-Neuenkamp und gutes Handwerk. Aus diesem Grund stellt sie all ihre Eissorten aus Milch, Sahne und frischen Früchten selbst her. Als Hommage an die Rheinorangen-Skulptur, die ganz in der Nähe der Eisdiele zum Kuckuck ist, hat sie sogar ein eigenes Eis kreiert.
Meike HahnratsBild: Meike Hahnrats
,

Interview mit Werner Henssen von Kult+Genuss in Mönchengladbach

Das Kult+Genuss in Mönchengladbach-Rheydt ist Restaurant, Kochschule, Vinothek, Feinkostladen und Kaffeerösterei in einem. Leiter Werner Henssen und sein Team wollen den Bewohnern Mönchengladbachs mit ihrem Konzept beweisen, dass man mit viel persönlichem Engagement eine echte Wohlfühloase etablieren kann.
Manuela ZanderBild: Manuela Zander
,

Interview mit Linda Neumann vom Wirtshaus Hotzenplotz in Köln

Das Wirtshaus Hotzenplotz gibt es bereits seit 2001. Zwölf Jahre später hat Linda Neumann es übernommen, nachdem sie zuvor jahrelang als Studentin dort gearbeitet hatte. Mit uns sprach die junge Frau über den Charme Neu-Ehrenfelds und verriet uns, welches Gericht auf der Speisekarte den größten Suchtfaktor hat.