Imbiss Der Holländer in Mülheim – Interview mit Bert Groot Baltink

Holländer lieben bekanntlich Fahrradfahren, Gewässer und Happenings. Da trifft es sich gut, dass der direkt an der Ruhr gelegene Imbiss “der Holländer” bei unserer ersten kulinarischen Schnitzeljagd in Mülheim mitmacht. Bert Groot Baltink eröffnete im Mai 2007 seinen Imbiss und bietet dort seitdem holländische Spezialitäten in gemütlicher Atmosphäre an.

Der Imbiss “der Holländer” ist in diesem Jahr zum ersten Mal bei der kulinarischen Schnitzeljagd dabei und nimmt am 21.09. daran teil.

Was findest Du an der kulinarischen Schnitzeljagd so besonders?

Bert: Holländer lieben sportliche Aktivitäten – vor allem wenn es um Fahrradfahren geht…Dabei ist es immer sehr angenehm, neue Menschen kennen zu lernen. Wir lieben schöne Happenings!!

Seit wann gibt es Deinen Laden in Mülheim und warum?

Bert: Ein original holländischer Imbiss mit großem Sortiment passte einfach zu Saarn: Deshalb eröffnete ich den Imbiss am 5. Mai 2007 an einer Hauptverkehrsstraße (Straßburger Allee). .

Welches Gericht würde Deinen Laden am Besten beschreiben?

Bert: Kibbelinge oder Currywurst mit hausgemachten Soßen und original holländischen Pommes Frites.

Beschreibe Deinen Laden in drei Worten.

Bert: Gemütlich, sauber und einladend.

Beschreibe Deinen Laden in einem Satz.

Bert: Gemütliche holländische Atmosphäre mit Parkplätzen direkt vor der Türe.

Was ist das Besondere an Deinen Produkten?

Bert: Wir arbeiten mit Produkten in bester Qualität direkt aus Holland und frittieren im saubersten pflanzlichen Fett.

Welches Deiner Produkte gefällt Deinen Kunden am Besten und warum?

Bert: Frikandel spezial mit holländischer Frittessaus (35%), bester Curry-Ketchup und frisch geschnittene Zwiebeln.

Worauf legst Du in Deinem Laden besonderen Wert?

Bert: Qualität, Sauberkeit und auf freundliche Mitarbeiter.

Worauf kann man sich in Deinem Laden immer freuen?

Bert: Auf eine gemütliche Atmosphäre!!

Was macht Saarn als Standort für Deinen Laden so besonders?

Bert: Saarn ist ein gemütlicher Stadtteil von Mülheim mit Dorfcharakter direkt an der Ruhr. Holländer lieben Wasser!!

Was gefällt Dir an der kulinarischen Szene in Mülheim am meisten?

Bert: Die Kulinarische Meile, der Oldtimertreff und der berühmte Nikolausmarkt.

Wolltest Du schon als Kind ein eigenes Unternehmen führen und wenn ja, warum?

Bert: Ja, denn ich komme aus einer Unternehmerfamilie.

Wo gehst Du essen, wenn Du selbst keine Lust auf Kochen hast?

Bert: Zum Italiener oder deutsch gut bürgerlich.

Was kochst Du privat im Alltag?

Bert: Frisches Gemüse mit Fleisch und Kartoffeln.

Weitere Interviews

Frank RinkLenka Rink

Frank Rink von Juut Food in Bonn im Interview

/
Belgische Fritten auf der Poppelsorfer Meile in Bonn. Im Interview verrät Frank Rink, wie schwer es war, eine original Belgische Frittieranlage zu bekommen und wie es dazu kam, dass es bei Juut Food Fritten mit süßem Topping als Dessert gibt.
Gizem und JudithŞeyma Esma Özkan

Gizem Bulut und Judith Grünewald von Fil Mea in Mönchengladbach im Interview

/
Gizem und Judith haben mit Fil Mea den ersten konventionellen Unverpacktladen in Mönchengladbach eröffnet. Per Videoanruf haben wir sie interviewt und mit ihnen über ihr Konzept und den Charme der Mönchengladbacher Gastro-Szene gesprochen.
Heimatjuwel

Marcel Görke vom Heimatjuwel in Hamburg im Interview

/
Marcel Görke hat schon in vielen Sterneküchen gekocht. 2016 eröffnete er sein erstes eigenes Restaurant. Im Interview verriet er uns, was Heu auf seiner Speisekarte verloren hat und mit welchem Spitzenkoch er gerne mal den Kochlöffel schwingen würde.