Hans José in Mönchengladbach – Interview mit Carol & Sylwester

Was passiert wohl, wenn die spanische Küche auf die deutsche trifft? – Richtig: Es gibt viele leckere Tapas in einer gemütlichen und geselligen Atmosphäre und das mitten in Mönchengladbach! Neben den kleinen Köstlichkeiten gibt es bei Hans José spanische Biere, hausgemachte Limonaden oder Sangria.

Hans José ist in diesem Jahr zum 1. Mal bei der kulinarischen Schnitzeljagd dabei und nimmt am 7.9.19 daran teil.

Was findest Du an der kulinarischen Schnitzeljagd so besonders?

Carol & Sylwester: Wir sind davon überzeugt, dass die Teilnehmer der kulinarischen Schnitzeljagd genau in unser Konzept passen und unserer Zielgruppe entsprechen. Die Idee, dass Fahrradfahrer mit einer kulinarischen Entdeckungsreise durch Mönchengladbach verbindet werden, finden wir total spannend und hoffen somit viele neue potenzielle Gäste begeistern zu können.

Seit wann gibt es Deinen Laden in Mönchengladbach und warum?

Carol & Sylwester: Hans José gibt es seit dem 15.11.2013. Wir haben schon immer in der Gastronomie gearbeitet und lieben es, essen und trinken zu gehen. Es war stets ein großer Traum irgendwann einmal selber ein Restaurant aufzumachen. Diesen Wunsch haben wir uns dann damals erfüllt und lieben unsere Entscheidung, auch wenn es manchmal sehr hart ist.

Welches Gericht würde Deinen Laden am Besten beschreiben?

Carol & Sylwester: Lauter kleine, viele, bunte Tapas.

Beschreibe Deinen Laden in drei Worten.

Carol & Sylwester: Spanisch, deutsch, gemütlich.

Worauf kann man sich in Deinem Laden immer freuen?

Carol & Sylwester: Auf leckeres Essen und Trinken und sehr gut gelaunte und aufmerksame Bedienung.

Was macht Gladbach als Standort für Deinen Laden so besonders?

Carol & Sylwester: Dass er sehr zentral liegt und gut erreichbar ist.

Wolltest Du schon als Kind ein eigenes Unternehmen führen und wenn ja, warum?

Carol & Sylwester: Ja wollte ich. Mein Vater arbeitet seitdem er 14 Jahre ist, damals noch mit seiner Mutter in der Gastronomie. Bis heute existiert sein jetzt schon 40 Jahre altes Restaurant. So habe ich die Gastronomie lieben gelernt.

Was kochst Du privat im Alltag?

Carol & Sylwester: Alles querbeet.

Weitere Interviews

Eiscafé Kröömel in Mülheim an der RuhrBild: Sylvia Everts

Eiscafé Kröömel in Mülheim - Interview mit Sylvia Everts

Bereits als Jugendliche träumte Sylvia Everts von einem eigenen Café. Vor wenigen Jahren erfüllte sie sich diesen Traum mit dem Eiscafé Kröömel, in dem sie neben hausgemachtem Eis aus tagesfrischer Milch eines örtlichen Milchbauern auch Waffeln und Bagels anbietet.
Carpos in DüsseldorfBild: Carpos

Carpos in Düsseldorf - Interview mit Panagiotis Karampampas

Die Nuss-Rösterei Carpos bringt griechische Spezialitäten in unsere Landeshauptstadt. Neben den frischen selbst gerösteten Nüssen gibt es allerlei getrocknetes Obst und griechische Delikatessen. Hier wird jeder fündig, der sich selbst oder Freunde mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen möchte.
Dayang Sumbi in MülheimBild: Andreas Borgmann

Dayang Sumbi in Mülheim - Interview mit Andreas Borgmann

Willkommen in der Welt der indonesischen Küche! Das Dayang Sambi hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Vielfalt der südostasiatischen Küche nach Mülheim zu bringen. Alle Gerichte im Dayang Sumbi werden nach alten Familienrezepten in der offenen Küche frisch zubereitet.

Hier geht es direkt zu den Tickets