Eine Welt Laden in Mönchengladbach – Interview mit Dagmar Bauer

Fairer Handel geht uns alle etwas an. Damit dieser Einzug in die lokale Wirtschaft erhält, gibt es in einigen Städten sogenannte “Eine Welt Läden”. Dagmar Bauer ist eine von vielen Ehrenamtlern des Eine Welt Ladens in Mönchengladbach. Sie lädt uns dazu ein, in eine bunte, fairzaubernde Welt einzutauchen.

Der Eine Welt Laden Mönchengladbach ist in diesem Jahr zum ersten Mal bei der Kulinarischen Schnitzeljagd dabei und nimmt am 7.9. daran teil.

Was findest Du an der kulinarischen Schnitzeljagd so besonders?

Dagmar: Das Konzept der Schnitzeljagd ist wunderbar, auch dass sie zu einer Fahrradtour einlädt. Wir freuen uns auf Menschen, die vielleicht durch die Tour das erste Mal in unsere Welt des fairen Handels eintauchen können. Ebenso denke ich, dass ich sicher selbst auch viele neue Inspirationen durch die Tour erhalten werde und Lokale und Geschäfte kennenlernen werde, die ich eventuell noch nicht besucht habe.

Seit wann gibt es Deinen Laden in Mülheim und warum?

Dagmar: Der Eine-Welt-Laden Mönchengladbach besteht seit 36 Jahren. Ein großes Team von Ehrenamtler/-innen hat es sich zur Aufgabe gemacht den fairen Handel in Mönchengladbach zu integrieren. Warum? – Um den Welthandel ein wenig gerechter zu gestalten.

Beschreibe Deinen Laden in einem Satz.

Dagmar: Tauche ein in eine bunte, fairzaubernde Welt!

Welche Geschäftsphilosophie hast Du?

Dagmar: Durch den fairen Handel den Produzenten im Süden ein wenig gerechter zu begegnen.

Was macht Stadtmitte als Standort für Deinen Laden so besonders?

Dagmar: Es ist der historische Teil Mönchengladbachs. In der Nähe der Altstadt, des Münsters und dem Geroweiher.

Was kochst Du privat im Alltag?

Dagmar: Ich koche vegetarisch mit frischen Bioprodukten, möglichst aus der Region.

Weitere Interviews

Eiscafé Kröömel in Mülheim an der RuhrBild: Sylvia Everts
,

Eiscafé Kröömel in Mülheim - Interview mit Sylvia Everts

Bereits als Jugendliche träumte Sylvia Everts von einem eigenen Café. Vor wenigen Jahren erfüllte sie sich diesen Traum mit dem Eiscafé Kröömel, in dem sie neben hausgemachtem Eis aus tagesfrischer Milch eines örtlichen Milchbauern auch Waffeln und Bagels anbietet.
Carpos in DüsseldorfBild: Carpos
,

Carpos in Düsseldorf - Interview mit Panagiotis Karampampas

Die Nuss-Rösterei Carpos bringt griechische Spezialitäten in unsere Landeshauptstadt. Neben den frischen selbst gerösteten Nüssen gibt es allerlei getrocknetes Obst und griechische Delikatessen. Hier wird jeder fündig, der sich selbst oder Freunde mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen möchte.
Dayang Sumbi in MülheimBild: Andreas Borgmann
,

Dayang Sumbi in Mülheim - Interview mit Andreas Borgmann

Willkommen in der Welt der indonesischen Küche! Das Dayang Sambi hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Vielfalt der südostasiatischen Küche nach Mülheim zu bringen. Alle Gerichte im Dayang Sumbi werden nach alten Familienrezepten in der offenen Küche frisch zubereitet.

Hier geht es direkt zu den Tickets