Dayang Sumbi in Mülheim – Interview mit Andreas Borgmann

Willkommen in der Welt der indonesischen Küche! Das Dayang Sambi hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Vielfalt der südostasiatischen Küche nach Mülheim zu bringen. Alle Gerichte im Dayang Sumbi werden nach alten Familienrezepten in der offenen Küche frisch zubereitet.

Das Dayang Sumbi ist dieses Jahr zum ersten Mal bei der Kulinarischen Schnitzeljagd dabei und nimmt am 21.9. daran teil.

Was findest Du an der kulinarischen Schnitzeljagd so besonders?

Andreas: Dass man in Verbindung mit kulinarischem Genuss neue, nette Menschen kennenlernen kann.

Seit wann gibt es Deinen Laden in Mülheim und warum?

Andreas: Das Dayang Sumbi gibt es seit Oktober 2017. Es gibt uns, weil wir die indonesische Kultur und das vielseitige Essen des Landes vorstellen möchten. Wir kochen frisch, mit vielen verschiedenen Gewürzen, und vor allen Dingen mit sehr viel Leidenschaft! Unser Ziel ist es, die indonesische Küche bekannt zu machen.

Welches Gericht würde Deinen Laden am Besten beschreiben?

Andreas: Rendang: Gulasch vom Rind in Kokosmilch geschmort. Eine Kombination aus vielen frischen Gewürzen und sehr langem Kochprozess macht dieses Gericht sehr intensiv und schmackhaft.

Was ist das Besondere an Deinen Produkten?

Andreas: Dass sie immer frisch zubereitet werden.

Worauf legst Du in Deinem Laden besonderen Wert?

Andreas: Auf Gastfreundschaft, Sauberkeit, Kundenzufriedenheit und auf frische Küche.

Worauf kann man sich in Deinem Laden immer freuen?

Andreas: Auf eine positive Stimmung und besonderes Essen.

Was kochst Du privat im Alltag?

Andreas: Internationales.

Weitere Interviews

Mayoori Buchhalter

Mayoori Buchhalter vom BioGourmetClub in Köln im Interview

/
Seit über 20 Jahren kocht Mayoori Buchhalter rein pflanzlich. Im Interview verriet sie uns, wie es dazu kam, nach welchen Prinzipien sie Kochen lehrt und was sie sich für die Kulinarischen Schnitzeljagden hat einfallen lassen.
Isa FeinisaNadine Heller-Menzel

Isabelle Tebrügge von Feinisa in Düsseldorf im Interview

/
Bei Feinisa gibt es ausschließlich biologische Feinkostprodukte, die Inhaberin Isa persönlich probiert hat. Im Interview erzählt sie unter anderem, warum sie seit kurzem jeden Tag Kuchen backt und was ihr an der Kulinarischen Schnitzeljagd so gut gefällt.
Frank RinkLenka Rink

Frank Rink von Juut Food in Bonn im Interview

/
Belgische Fritten auf der Poppelsorfer Meile in Bonn. Im Interview verrät Frank Rink, wie schwer es war, eine original Belgische Frittieranlage zu bekommen und wie es dazu kam, dass es bei Juut Food Fritten mit süßem Topping als Dessert gibt.