Cafe Tapku in KölnBild: Dieter Edling
,

Interview mit Dieter Edling vom Café Tapku in Köln

Dieter Edling hat sich vor knapp fünf Jahren seinen Traum verwirklicht und das Café Tapku im Kölner Stadtteil Neu-Ehrenfeld eröffnet. Gäste können sich hier auf Frühstück, einen Mittagstisch, Tapas oder die inzwischen stadtbekannten selbstgemachten Kuchen und Torten freuen.
Die Eisdealer in MönchengladbachBild: Michael Bahrke
,

Interview mit Michael Bahrke von den Eisdealern in Mönchengladbach

Seit einem Jahr gibt es  die Eisdealer in Mönchengladbach. Ihre Mission: Mit ihrer Eisdiele dazu beizutragen, dass es in Mönchengladbach mehr Liebe und Hingabe zu Qualität gibt. Wie Michael Bahrke und sein Team das erreichen? - Indem sie auf Farbstoffe, Emulgatoren, künstliche Aromen und Zusatzstoffe verzichten. Stattdessen kommen frische Milch, Sahne, Früchte oder Schokolade ins Eis!
Frucht und Genuss in DüsseldorfLisa Marie Tokloth
,

Interview mit Lisa Tokloth von Frucht & Genuss in Düsseldorf

Lisa Tokloth träumte schon in ihrer Kindheit davon, eines Tages ein eigenes vegetarisches Restaurant zu eröffnen. Diesen Traum hat sie sich mit Frucht & Genuss auch fast erfüllt - denn neben täglich wechselnden veganen, vegetarischen und naturköstlichen Mittagsgerichten gibt es bei Frucht & Genuss auch Feinkost, Wein und Produkte des Möllenhofes.
Lezizel Köln Dumplings- MantiBild: Tolgahan Ürkmez
,

Interview mit Tolghahan Ürkmez von Lezizel Köln Dumplings-Manti

Tolghan Ürkmez hat schon als Kind davon geträumt, Geschäftsmann zu sein. Und zwar einer, der seine Kunden glücklich macht mit dem, was er tut. 2018 eröffnete er deshalb das Lezizel Köln Dumplings- Manti in der Domstadt. Dort gibt es ausschließlich Manti, die ohne Zugabe von Konservierungsstoffen, Geschmacksverstärkern oder künstlichen Zusätzen zubereitet werden.
Natural Greek Food in DüsseldorfBild: Stratos Moschovis
,

Interview mit Stratos Moschovis von Natural Greek Food in Düsseldorf

Stratos Moschovis Großvater eröffnete 1928 auf der griechischen Insel Lesbos die erste private Ölmühle. Seit jeher hat der Handel mit griechischen Spezialitäten in seiner Familie Tradition. Mit Natural Greed Food führt er eben diese Tradition in Düsseldorf weiter.
Alexandra RohtBild: Alexandra Roht
,

Interview mit Silke Maas von der Eisdiele Zum Kuckuck in Duisburg

Silke Maas liebt das dörfliche Flair in Duisburg-Neuenkamp und gutes Handwerk. Aus diesem Grund stellt sie all ihre Eissorten aus Milch, Sahne und frischen Früchten selbst her. Als Hommage an die Rheinorangen-Skulptur, die ganz in der Nähe der Eisdiele zum Kuckuck ist, hat sie sogar ein eigenes Eis kreiert.
Meike HahnratsBild: Meike Hahnrats
,

Interview mit Werner Henssen von Kult+Genuss in Mönchengladbach

Das Kult+Genuss in Mönchengladbach-Rheydt ist Restaurant, Kochschule, Vinothek, Feinkostladen und Kaffeerösterei in einem. Leiter Werner Henssen und sein Team wollen den Bewohnern Mönchengladbachs mit ihrem Konzept beweisen, dass man mit viel persönlichem Engagement eine echte Wohlfühloase etablieren kann.
Manuela ZanderBild: Manuela Zander
,

Interview mit Linda Neumann vom Wirtshaus Hotzenplotz in Köln

Das Wirtshaus Hotzenplotz gibt es bereits seit 2001. Zwölf Jahre später hat Linda Neumann es übernommen, nachdem sie zuvor jahrelang als Studentin dort gearbeitet hatte. Mit uns sprach die junge Frau über den Charme Neu-Ehrenfelds und verriet uns, welches Gericht auf der Speisekarte den größten Suchtfaktor hat.
Haus Massenberg DüsseldorfBild: Ana M. Vukoja
,

Interview mit Ana M. Vukoja vom Haus Massenberg

Ana M. Vakojas Oma war die erste Frau, die in einem kroatischen Dorf eine kleine Kneipe hatte und ihre Mama war schon in ihren Zwanzigern Inhaberin Restaurants. Der Gastronomiebetrieb wurde Ana demnach in die Wiege gelegt. Im Haus Massenberg kombiniert sie Traditionelles mit Neuem - regelmäßige Veranstaltungen inklusive.
Bunte Burger in KölnBild: Geli Klein
,

Interview mit Ulrich Glemnitz von Bunte Bürger in Köln

Bei Bunte Bürger in Köln-Ehrenfeld gibt es rein pflanzliche Bio-Burger. Das Bewusstsein für ökologische Produkte geht jedoch weit über die Lebensmittel hinaus: Durch ihre ganzheitlich-nachhaltige Ausrichtung wollen Ulrich Glemnitz und sein Team dazu beitragen, dass die Menschen von Heute auch noch ein schönes Übermorgen haben werden.